Zum Hauptinhalt springen

Alles unter Kontrolle

Egal ob Werkzeuge, Kleidung oder Nahrungsmittel: Statt aufwendiger Handarbeit werden die meisten Produktionsprozesse heute von Maschinen erledigt. Als Maschinen- und Anlagenführer/in bist du unersetzlich, denn du weißt, wie man die Maschinen einrichtet, in Betrieb nimmt und steuert. In nur zwei Jahren lernst du in deiner Ausbildung alles, was für die Bedienung und Überwachung der Maschinen nötig ist.

In der Fertigungshalle arbeitest du zum Beispiel mit Generatoren, Werkzeugmaschinen oder Pumpen. Müssen die Anlagen umgerüstet werden oder einzelne Teile ausgetauscht werden, bist du zur Stelle. Du füllst Kühl- und Schmierstoffe nach, tauschst Dichtungen oder Schläuche aus und stellst die Maschinen neu ein. Außerdem wartest du die Maschinen regelmäßig, um sicherzustellen, dass sie funktionieren.

Das bringst du mit:

  • Gute Noten in Mathe und Physik helfen dir, z.B. bei Berechnungen oder der Einschätzung von Materialien.
  • Du hast Spaß am praktischen Arbeiten.
  • Du stehst auf technische Geräte und verstehst auch etwas davon – schließlich gehört auch die Programmierung computergesteuerter Maschinen zu deinen Aufgaben.
  • Du arbeitest sorgfältig und genau.

Weitere Metallberufe

Industriemechaniker/in

Beruf entdecken

Fachkraft für Metalltechnik

Beruf entdecken

Zerspanungsmechaniker/in

Beruf entdecken

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Beruf entdecken

Oberflächenbeschichter/in

Beruf entdecken

Stanz- und Umformmechaniker/in

Beruf entdecken

Werkzeugmechaniker/in

Beruf entdecken

Verfahrenstechnologe/-in

Beruf entdecken

Gießereimechaniker/in

Beruf entdecken

Werkstoffprüfer/in – Metalltechnik

Beruf entdecken