Zum Hauptinhalt springen

Auch das Äußere zählt

Du stehst auf Chemie und weißt, wie man Rost verhindern kann? Galvanisieren, Feuerverzinken und Anodisieren hast du vielleicht sogar schon mal gehört? Perfekt, denn in der Ausbildung zum/r Oberflächenbeschichter/in lernst du, wie du diese Verfahren zur Beschichtung von Oberflächen anwendest. Mit Techniken wie versiegeln und verchromen sorgst du dafür, dass Karosserien und Werkstücke lange funktionstüchtig bleiben.

Alles beginnt, indem du die zu veredelnden Werkstücke und Behandlungslösungen vorbereitest. Du setzt Chemikalien und Elektrolytbäder an und tauchst die Werkstücke in die Lösungen. Die Technik des Feuerzinkens verhindert zum Beispiel, dass Werkstücke rosten. Hierbei tauchst du die Werkstücke in ein Verzinkungsbad, das über 400 Grad heiß ist. Der Überzug, der sich auf der Oberfläche bildet, schützt vor Korrosion.

Last but not least liegen auch die Kontrolle der Werkstücke und die Wartung der Anlagen in deiner Verantwortung. Du steuerst die Prozesse, richtest die Anlagen ein und kontrollierst sie. Schichtdicke, Haftfestigkeit, Härte, Farbgebung und elektrische Leitfähigkeit – du weißt, worauf es ankommt.

Das bringst du mit:

  • Du besitzt technisches Verständnis und hast Spaß an handwerklicher Arbeit wie dem Beschichten von Oberflächen oder dem Einrichten von Maschinen.
  • Du hast eine gute Reaktionsgeschwindigkeit und eine gute Beobachtungsgabe.
  • Du arbeitest sorgfältig und selbstständig.

Weitere Metallberufe

Industriemechaniker/in

Beruf entdecken

Fachkraft für Metalltechnik

Beruf entdecken

Maschinen- und Anlagenführer/in

Beruf entdecken

Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Beruf entdecken

Zerspanungsmechaniker/in

Beruf entdecken

Stanz- und Umformmechaniker/in

Beruf entdecken

Werkzeugmechaniker/in

Beruf entdecken

Verfahrenstechnologe/-in

Beruf entdecken

Gießereimechaniker/in

Beruf entdecken

Werkstoffprüfer/in – Metalltechnik

Beruf entdecken